AA

Pkw raste in Tirol in Personengruppe

Bei einem tragischen Verkehrsunfall sind Samstag früh in Stans bei Schwaz in Tirol zwei 16-Jährige getötet worden. Ein erst 18-jähriger Autolenker war nach Informationen der Polizei ins Schleudern geraten und hatte die dreiköpfige Gruppe, die am Nachhauseweg war, erfasst und in eine Wiese katapultiert.

Der Unglückslenker selbst wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt.

Das Unglück ereignete sich am Ortseingang von Stans kurz nach 2.00 Uhr. In einer leichten Rechtskurve hatte der 18-Jährige auf der Fahrt in Richtung Osten die Herrschaft über das Fahrzeug verloren und war in die dreiköpfige Gruppe gerast.

Die beiden Mädchen waren nach einem Dorffest auf dem Gehsteig mit Fahrrädern unterwegs, ihr gleichaltriger Begleiter zu Fuß. Das Unfallfahrzeug und die drei Jugendlichen wurden in eine angrenzende Wiese geschleudert, das Auto blieb am Dach liegen.

Eine 16-Jährige aus Schwaz starb noch an der Unglücksstelle. Der ebenfalls 16-Jährige aus Schwaz erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Das zweite Mädchen aus Jenbach wurde ebenfalls schwer verletzt, befand sich aber mittlerweile in stabilem Zustand. Der 18-jährige Autofahrer aus Kundl wurde ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert und befand sich in kritischem Zustand.

Die genaue Unglücksursache war zunächst nicht bekannt. Ob überhöhte Geschwindigkeit oder Alkohol im Spiel waren, musste von der Polizei erst erhoben werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Pkw raste in Tirol in Personengruppe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen