AA

Pkw mit jungen Steirern explodiert

Zuerst schnüffelten sie Butangas in einem Auto, dann wollten sie sich im Wageninneren noch eine Zigarette anzünden: Vier Oststeirer im Alter von 14 bis 20 Jahren sind Donnerstagabend bei einer Explosion schwer verletzt worden.

Die Jugendlichen aus dem Bezirk Weiz hatten es sich zum gemeinsamen Schnüffel-Erlebnis im Auto des 20-Jährigen bequem gemacht. Als sie dann eine Zigarette anzündeten, wurde das Gas explosionsartig in Brand gesetzt, so die Exekutive.

Gegen 20.30 Uhr trafen sich die zwei 16-jährigen Schülerinnen, ein 14-Jähriger und ein 20 Jahre alter Bursch auf einem Parkplatz vor dem Gemeindegebiet Baierdorf bei Anger (Bezirk Weiz), teilte die Sicherheitsdirektion Steiermark mit. Im Pkw des Ältesten schnüffelte man zusammen Butangas aus zwei mitgebrachten 300-ml-Dosen. Als man danach eine Zigarette rauchen wollte, kam es zur Explosion.

Die zwei Burschen und Mädchen erlitten zum Teil schwere Verletzungen. Sie konnten noch selbst zur nahe gelegenen Rotkreuz-Dienststelle laufen, wo man die Jugendlichen erstversorgte. Anschließend wurde der 20-Jährige ins LKH Weiz eingeliefert, die beiden 16-Jährigen wurden in die Kinderchirurgie des LKH Graz gebracht. Während die drei stationär in den Spitälern aufgenommen werden mussten, konnte ihr 14-jähriger Freund nach ambulanter Behandlung im LKH Weiz in häusliche Pflege entlassen werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Pkw mit jungen Steirern explodiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen