AA

Pkw-Lenker im Waldviertel nach Überholmanöver "ausgerastet"

Ein 50-jähriger Pkw-Lenker soll im Waldviertel gestern, Mittwochabend, "ausgerastet" sein und einen anderen Autofahrer mit seinem Feuerlöscher attackiert haben, berichtete die NÖ Sicherheitsdirektion. Auslöser für den Vorfall auf der B36 im Bezirk Zwettl war ein - verbotenes - Überholmanöver.

Der 21-Jährige war mit seiner Freundin (20) von Ottenschlag Richtung Zwettl unterwegs, als ihn der 50-Jährige an einer unübersichtlichen, durch eine Sperrlinie gekennzeichneten Stelle überholt habe. Daraufhin gab der 21-Jährige Hupsignale ab – 200 Meter danach habe ihn der 50-Jährige zum Abbremsen und Anhalten genötigt. Der aufgebrachte Autofahrer soll seinen Feuerlöscher genommen und damit ins Innere des Fahrzeugs seines “Kontrahenten” gesprüht haben.

Der Pulverstrahl traf den 21-Jährigen ins Gesicht, weshalb er sich anschließend ins Krankenhaus Zwettl begab. Sein Wagen wurde verschmutzt bzw. beschädigt. Der Verdächtige wurde dem Gericht und der Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Pkw-Lenker im Waldviertel nach Überholmanöver "ausgerastet"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen