AA

Pkw-Einbruchsserie beschäftigt Polizei in Tirol und Vorarlberg

Die Täter verschaffen sich über Seitenfenster Zugang zu den Autos.
Die Täter verschaffen sich über Seitenfenster Zugang zu den Autos. ©Polizei
Eine Pkw-Einbruchsserie beschäftigt derzeit die Polizei im Tiroler Oberland und Vorarlberg. Insgesamt 54 Einbrüche in, meist auf Parkplätzen abgestellten, Autos wurden seit Ende Juni verzeichnet, teilte die Tiroler Polizei der APA am Dienstag mit. Die Täter würden dabei stets nach demselben Muster vorgehen: Sie schlagen die Seitenscheiben ein und entwenden unter anderem Bargeld und Kreditkarten.

Auch Handys und andere Elektronikgeräte wurden gestohlen, hieß es von der Exekutive. Die Einbrüche wurden großteils in der Nacht verübt. Der bisher letzte Pkw-Einbruch ereignete sich in der Nacht auf Dienstag in Roppen (Bezirk Imst). Dort drangen Unbekannte in zwei abgestellte Fahrzeuge ein und stahlen eine Geldtasche mit einem geringen Bargeldbetrag.

In Tirol ereigneten sich bisher 27 Einbrüche – neben Roppen in Fließ, Flirsch, St. Anton am Arlberg und Pettneu (alle Bezirk Landeck). Auf dieselbe Zahl kam man in Vorarlberg. Dort drangen Unbekannte in Pkw in Innerbraz, Vandans, Dalaas und Ludesch (Bezirk Bludenz) sowie in Übersaxen (Bezirk Feldkirch) ein.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Pkw-Einbruchsserie beschäftigt Polizei in Tirol und Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen