AA

Piraten kaperten zwei Schiffe im Golf von Aden

Somalische Piraten haben im Golf von Aden zwei weitere Schiffe in ihre Gewalt gebracht. Die in Malta registrierte MV Arean fuhr demnach unter türkischer Flagge, über das zweite Schiff gab es zunächst noch keine Informationen.

Wie ein Sprecher des kenianischen Hilfsprogramms für Seeleute am Donnerstag mitteilte, wurden die beiden Frachter MV Arean und MV Lehmann Timber am Mittwoch in internationalen Gewässern gekapert.

Die in Malta registrierte MV Arean fuhr demnach unter türkischer Flagge, über das zweite Schiff gab es zunächst noch keine Informationen. Auch Lösegeldforderungen lagen den Angaben zufolge noch nicht vor. Erst am Sonntag hatten Piraten aus Somalia im Golf von Aden den unter panamaischer Flagge fahrenden Frachter einer niederländischen Reederei gekapert.

Vor der Küste Somalias verüben Piraten immer wieder Überfälle. Anfang April war die französische Luxus-Yacht “Le Ponant” entführt worden. Die Seeräuber ließen ihre Geiseln eine Woche später gegen ein Lösegeld des Reeders von rund 1,3 Millionen Euro frei. Ende April wurde ein spanisches Fischerboot gekapert, das sechs Tage später nach der Zahlung eines Lösegeldes von 770.000 Euro freigegeben wurde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Piraten kaperten zwei Schiffe im Golf von Aden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen