Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pilgergeschichten über den Jakobsweg

Wolfgang Pichler
Wolfgang Pichler ©Agnes Kaufmann
Bezau. Am Sonntag, 8.März fand in der Dr. Jodok Stülz Bibliothek (Hauptschule Bezau) eine Lesung von Wolfgang Pichler „Pilgergeschichten über den Jakobsweg" statt. Wolfgang Pichler wurde 1955 in Gmünd-Kärnten geboren und lebt seit 1989 in Vorarlberg. Bilder der Lesung

Über den Jakobsweg, so meinte der Autor, wurden schon viele Bücher geschrieben, warum also noch eines? Die Antwort war so kurz wie eindeutig. Es musste einfach sein. Seine fünfwöchige Pilgerreise auf dem Jakobsweg, so erzählte Herr Pichler ging von Nordspanien über die Pyrenäen bis ins galizische Santiago de Comostela.

Mit sehr eindrucksvollen aber auch humorvollen Worten schilderte er seinen Weg. Er wurde mit vielen Strapazen, Unwettern, Hitze und Kälte konfrontiert, erlebte aber auch viele Bekannt-und Freundschaften unterwegs bis er glücklich sein Ziel „Santiago de Compostela” erreichte. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Mathilde Dietrich und Manfred Bischof.

 

Platz 138, 6870 Bezau, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Pilgergeschichten über den Jakobsweg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen