AA

Piaggio rüstet sich für Börsengang

Piaggio will noch bis Jahresende die Gewinnschwelle erreichen und rüstet sich für den Börsengang. Der Motorrollerproduzent, der im vergangenen Jahr den Konkurrenten Aprilia geschluckt hat, will bis Juni 2006 an die Mailänder Börse gehen.

Ursprünglich hatte Colaninno den Börsengang 2007 geplant. Angesichts der positiven Resultate soll der IPO vorverlegt werden.

Die Börse soll dem Unternehmen eine Finanzspritze für neue Investitionen im Fernen Osten sichern. Bis Ende dieses Jahres wird Piaggio die Suche nach den Advisors beginnen und den Anteil bestimmen, der notiert werden soll, sagte Colaninno.

Ende 2003 hatte das toskanische Unternehmen noch 140 Mio. Euro Verluste verzeichnet. Unter der Leitung Colaninnos, Ex-Chef der Telecom Italia, wurde der Konzern einer strengen Rationalisierungspolitik unterzogen. Heuer plant der Manager Investitionen in Höhe von 30 Mio. Euro für die angeschlagene Tochter Aprilia, die er im vergangenen Jahr für 455 Mio. Euro übernommen hatte. Fünf Mio. Euro sollen außerdem dem Relaunch der Traditionsmarke Moto Guzzi dienen, die Piaggio mit Aprilia erworben hat. Colaninno bestritt Interesse an der Übernahme des Konkurrenten Ducati. „Wir sind schon genug mit den Marken beschäftigt, die wir haben“, so Colaninno.

Ziel Piaggios ist es, in diesem Jahr 135.000 Aprilia-Motorräder auf den Markt zu bringen. Im Vorjahr waren es 100.000 gewesen. „Wir wollen die Marktposition der Gruppe Piaggio-Aprilia konsolidieren und dank operativer Synergieeffekte und gemeinsamer Plattformen an Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit gewinnen“, sagte Colaninno.

Die Traditionsmarke zählt nach Honda, Yamaha und Suzuki zu den weltweit größten Zwei-Rad-Produzenten. Positive Resultate verzeichnete der neue Vespa. LX heißt das neue Modell, das auch Frauen ansprechen soll. Der neue Motorroller, der auch nach Österreich gekommen ist, ersetzt die Modelle Vespa ET2 und ET4, die 460.000 mal verkauft worden waren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Piaggio rüstet sich für Börsengang
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen