Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Philosophisches Café

Langenegg. Das Kulturforum Bregenzerwald veranstaltet in Zusammenarbeit mit Petras Werkstatt am Mittwoch, 3. Juni das Philosophische Café mit George Nussbaumer zum Thema: "Erwartungshaltungen - Fluch oder Segen? „Das größte Hindernis des Lebens ist die Erwartung, die vom Morgen abhängt.“ (Seneca: Vom glückseligen Leben)" .

Erwartungshaltungen begleiten uns von Beginn bis zum Ende unseres Lebens, sowohl die Erwartungen von außen als auch unsere eigenen. Und sie prägen den Umgang der Menschen miteinander zutiefst. Wie beeinflussen diese Erwartungshaltungen den Menschen und was machen sie aus ihm? Und: Zu den Erwartungshaltungen gehört zwangsläufig die (mitunter sehr schmerzhafte) Enttäuschung. Sie bleibt uns nicht erspart, aber auch sie hat ihr Gutes. Beide Aspekte brauchen wir, mit beiden müssen wir uns im Leben täglich neu konfrontieren. Es ist eine zentrale Herausforderung des Lebens, mit Erwartung und Enttäuschung so umgehen zu lernen, dass wir durch sie wachsen und nicht daran zerbrechen.

George Nussbaumer, 1963 geboren und in Alberschwende wohnhaft, steht seit über 25 Jahren auf der Bühne. 1984 veröffentlichte der seit seiner Geburt blinde Musiker seine erste Single. Zahlreiche erfolgreiche Alben, unzählige Live-Auftritte, 1996 vertritt er Österreich beim Song-Contest. Neben seiner aktiven Karriere als Sänger gestaltete er auf „Antenne Vorarlberg“ eine dem „Soul & Blues“ zugewandte Sendung und arbeitet immer wieder als Produzent. Seit 2000 auch erfolgreiche Alben mit dem Trio Nussbaumer-Weber-Kreil sowie umjubelte Auftritte mit dem „Randy-Newman-Projekt“.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen