AA

Philippinen: Notstand verlängern?

Die philippinische Präsidentin Gloria Arroyo will den am Freitag verhängten Ausnahmezustand verlängern. Es bestehe weiterhin die Gefahr eines Militärputsches.

Das erklärte ihr Sprecher Ignacio Bunye am Montag im Rundfunksender DZBB. Er bezog sich auf den Aufstand von rund 100 Marineinfanteristen, der am Sonntag mehrere Stunden gedauert hatte. Aus diesem Grund werde die Aufhebung des Ausnahmezustands „leicht verschoben“.

Arroyo hatte am Freitag den Ausnahmezustand verkündet und in einer Fernsehansprache erklärt, die Regierung habe einen Putschversuch niedergeschlagen. Abtrünnige Militärs hätten eine „taktische Allianz“ mit Kommunisten geschlossen, um die Regierung zu stürzen. Als Militärchefin habe sie die Kontrolle übernommen. Zuvor hatte die Armee die Festnahme von drei ranghohen Kommandanten von Elitetruppen des Militärs und der Polizei bekannt gegeben. Auch mehrere Oppositionelle wurden unter Arrest gestellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Philippinen: Notstand verlängern?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen