Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Philippinen: 900 Verletzte bei Feiern

Bei den traditionellen Neujahrsfeiern auf den Philippinen sind mehr als 900 Menschen durch Feuerwerkskörper oder Querschläger verletzt worden.

Der Gesundheitsminister Francisco Duque teilte am Montag mit, bei den Feierlichkeiten vom 21. bis zum 31. Dezember hätten mindestens 907 Menschen Verletzungen erlitten – fast doppelt so viele wie im Vorjahreszeitraum.

35 Menschen seien von Querschlägern getroffen worden, allerdings habe es diesmal keine Todesopfer gegeben. Auf den Philippinen wird traditionell viel Feuerwerk gezündet, um böse Geister zu vertreiben. Etliche schießen zum Beginn des neuen Jahres auch mit Pistolen oder Gewehren in die Luft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Philippinen: 900 Verletzte bei Feiern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen