AA

Pflanzaktion der Streuobstinitiative mit Schulkindern, Prominenz und Feuerwehr.

Wolfurt - Seit der Feuerbrand mit verheerender Wucht die Streuobstwiesen rodet, wird der Kampf um eine Zukunft dieses landschaftsprägenden Kulturguts noch wichtiger. Gemeinsam mit Hunderten Leserinnen und Lesern haben die „VN“ mit der Initiative „Mein Obstbaum“ ein starkes Signal gegen das Sterben der Streuobstwiesen gesetzt.

Obst- und Gartenbauvereine, Gemeinden, Schulen oder private Initiativen haben diese Aktion, in deren Rahmen insgesamt rund 4000 Bäume gepflanzt wurden, zum Vorbild genommen und starten im ganzen Land Pflanzaktionen. Besonders aktiv ist die Streuobstinitiative Hofsteig, die sich des Themas „Streuobst“ angenommen hat. Schon 2001 haben Richard Dietrich und Peter Lingenhel mit Gleichgesinnten diese Initiative gegründet und versuchen seither mit einem ganzen Bündel von Maßnahmen einen Beitrag zum Erhalt der Hochstammbäume in der Region zu leisten.
Auch im Leiblachtal
Ein Schwerpunkt der Aktivitäten ist das Projekt Ländle-Saft. Mit interessanten Abnahmepreisen für Mostobst ist es gelungen, im Hofsteig zahlreiche Streuobst-Besitzer zu animieren, ihr Obst (das oft verfault ist, weil sich eine Verwertung nicht lohnte) wieder der Mostpresse zuzuführen. Inzwischen wurde die Aktion auf das Leiblachtal ausgeweitet und im vergangenen Herbst näherte sich die Initiative bereits der 100-Tonnen-Schallmauer. Auch dank der Zusammenarbeit mit Pfanner ist es möglich, das gesamte Obst zu übernehmen. Richard Dietrich arbeitet im Zusammenhang mit alten Obstsorten auch an internationalen Projekten mit, zudem gibt es immer wieder Informationsveranstaltungen zum Streuobstbau oder Feuerbrand. Jetzt wurde auf dem Feld beim Wasserwerk (Dietrich: „Dort ist Gewähr gegeben, dass langfristig nicht gebaut werden darf und sich die Bäume somit über Jahrzehnte ungestört entfalten können.“) eine Pflanzaktion für einen Sortengarten durchgeführt, in die auch die Schuljugend und die Politprominenz mit den Bürgermeistern Erwin Mohr und Elmar Rhomberg einbezogen wurde. Damit soll eine nachhaltige „Verantwortung“ seitens der Pflanzer für „ihre“ Bäume erreicht werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wolfurt
  • Pflanzaktion der Streuobstinitiative mit Schulkindern, Prominenz und Feuerwehr.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen