AA

Pfanner Schutzbekleidung expandiert

Hohenems, Koblach - Der Schutzbekleidungshersteller Pfanner wird voraussichtlich bis Herbst 2011 einen neuen, zweiten Standort in Koblach erschließen. Anton Pfanner, Geschäftsinhaber und –leiter, schildert im VOL Live-Interview die Hintergründe.

Pfanner Schutzbekleidung bald auch in Koblach

Die Firma Pfanner Schutzbekleidung wird durch den Kauf eines Grundstücks in Koblach Herrschaftswiesen einen weiteren, zweiten Standort eröffnen, wie Geschäftsleiter und –inhaber Anton Pfanner bestätigt: “Für die Fertigung unseres neuen Protos Integral Helm, brauchen wir nun einen weiteren Standort, um die geplante Wachstumsrate bewältigen zu können.” Die gute Auftragslage hätte dies notwendig gemacht.

Pfanner Schutzbekleidung: Investition in die Zukunft

Die Endfertigung des Protos Integral Helm wird voraussichtlich ab Herbst in Koblach Herrschaftswiesen beginnen können: “Wir haben ein 10.000 Quadratmeter großes Grundstück gekauft und wollen bis Ende 2011 unser neues Produkt, den Protos Helm, durch den neuen, zweiten Standort ausliefern können”, so der Unternehmer. Ein weiterer Bereich des neuen Standorts ist für die Logistik der Pfanner Produkte vorgesehen.

Das Bauvorhaben soll mit Sommer 2011 beginnen, wobei es sich um eine über 6 Millionen Euro Investition handelt. “Wir rechnen kurzfristig mit 20 neuen Arbeitsplätzen”, schildert Anton Pfanner im VOL Live-Interview. Je nach Erfolg könne man diese Arbeitsplätze erweitern.

“Wir möchten mit dieser Investition auch den Wirtschaftsstandort Koblach Herrschaftswiesen wiederbeleben”, resümiert Pfanner. (VOL Live)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Pfanner Schutzbekleidung expandiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen