Schwerer Unfall im Pfändertunnel

Schwerer Unfall im Pfändertunnel.
Schwerer Unfall im Pfändertunnel. ©VOL.AT/Vlach
Bregenz -  Bei einem schweren Unfall im Pfändertunnel (A14) in Fahrtrichtung Deutschland ist am Montagabend ein deutsches Ehepaar verletzt worden.
Bilder vom Unfallort
NEU

Der Pkw der beiden kam rechts von der Fahrbahn ab, fuhr frontal gegen den dort aufgestellten Betonabweiser und schleuderte gegen die linke Seitenwand des Tunnels, so eine Mitteilung der Polizei am Montagabend.

Der PKW überschlug sich und kam letztlich auf der rechten Fahrzeugseite liegend zum Stillstand. Nach der zweistündigen Sperre in Fahrtrichtung Deutschland wurde der Tunnel laut Polizei am späten Montagabend wieder in beide Richtungen freigegeben.

Unfallursache noch unklar

Der leicht verletzte Mann und die laut RFL schwerer verletzte Frau wurden von der Rettung in das Landeskrankenhaus Bregenz gebracht. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Das Paar war Laut Auskunft der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle (RFL) gegen 19.30 Uhr auf der Heimfahrt vom Skifahren in der Schweiz, als der Unfall passierte. Wie es dazu kam, war vorerst nicht bekannt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schwerer Unfall im Pfändertunnel
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.