AA

Petzner legt Telefondaten der Haider-Todesnacht offen

Wie die Tageszeitung "Österreich" in ihrer am Donnerstag erscheinenden Ausgabe berichtet, legt Stefan Petzner, bis zuletzt Jörg Haiders engster Mitarbeiter, seine Anrufliste offen.

Die Liste beider Handys, eines mit dienstlichem A1-Anschluss, das zweite, private bei T-Mobile angemeldet, beweist eindeutig, dass Haider auf seiner Todesfahrt weder Anrufe noch SMS von Petzner erhalten hat. Der letzte Anruf an Haider von Petzners Diensthandy ist am 10. Oktober um 22:21:57 Uhr getätigt worden. Zu diesem Zeitpunkt war Haider von einer Disco in Velden in ein Stadtlokal in Klagenfurt unterwegs gewesen. Der Anruf dauerte 2:06 Minuten. Nach Mitternacht, dem Zeitraum der Todesfahrt (Haider starb am 11. Oktober, 1:18 Uhr), ist kein Anruf verzeichnet. Auf der Liste scheinen ausschließlich Internet-Kontakte Petzners auf – “APA-Abfragen”, wie Petzner auf Befragen erläutert. Petzner sieht sich durch die Liste bestätgt: “Ich habe immer angekündigt, dass ich sie offenlegen werde, wenn es notwendig wird.” Duch den Druck der Öffentlichkeit sei dies jetzt nötig geworden. Petzner bestreitet allerdings, dass es eine schriftliche Aufforderung seitens der Anwälte der Familie Haiders gegeben hätte.

Quelle: Presseaussendung Österreich

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Petzner legt Telefondaten der Haider-Todesnacht offen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen