AA

„Peter und der Wolf“ als Konzerthöhepunkt

Die Hittisauer Musikantinnen und Musikanten haben sich intensiv auf das Konzert vorbereitet.
Die Hittisauer Musikantinnen und Musikanten haben sich intensiv auf das Konzert vorbereitet. ©MO
Musikverein Hittisau-Bolgenach präsentiert beim Frühjahrskonzert musikalisches Märchen.
MV Hittisau-Bolgenach

Hittisau. Etwas ganz Besonderes hat sich der Musikverein Hittisau-Bolgenach für die Frühjahrskonzerte am 17. und 18. März überlegt. Die Aufführung des musikalischen Märchens „Peter und der Wolf“ hatte Kapellmeister Peter Gmeiner schon länger im Kopf: „Dieses Jahr können wir das Vorhaben umsetzen, da wir die vielen Solopartien in dem anspruchsvollen Stück mit Musikanten und Musikantinnen aus den eigenen Reihen abdecken können.“

740 Volksschüler als Zuhörer

Nebenbei entstand die Idee das Stück nicht nur bei den beiden Frühjahrskonzerten sondern auch vor kleinen Zuhörern aufzuführen. Volksschulen des Vorder- und Mittelwaldes wurden zu den beiden Schülerkonzerten am Freitag, 16. März eingeladen. „Das Interesse der Volksschulen war überwältigend, 740 Schülerinnen und Schüler wurden angemeldet“, freut sich Kapellmeister Peter Gmeiner. Dank der Kombination von einer guten Geschichte mit einer markanten Instrumentation und unvergesslichen Melodien wurde das Stück „Peter und der Wolf“ des russischen Komponisten Serge Prokofieff zu einem Klassiker des Musikrepertoires für Kinder. Die weltbekannte Geschichte beinhaltet umfangreiche Solopartien verschiedener Instrumente. Das Stück wurde von Sam Daniels für Blasmusikorchester arrangiert, als Sprecher fungiert Schauspieler Tobias Fend.

Programm mit viele Highlights

Das Frühjahrskonzert eröffnet die 60 Musikantinnen und Musikanten des Musikvereins Hittisau-Bolgenach unter der Leitung von Peter Gmeiner mit der Komposition „Prelude to a Pageant“. Geschichten, die sich um „Pandora’s Box“ (Die Büchse der Pandora) ranken, inspirierten den Komponisten Satoshi Yagisawa zu diesem dramatischen Stück. Konzertmittelpunkt ist die 30-Minuten-Aufführung des musikalischen Märchens „Peter und der Wolf“. In dem Konzertstück „Terra Mystica“ wird die Schönheit des Hausruckviertels in Oberösterreich beschrieben. Melodien aus der Tanzshow „Riverdance“ sowie die Filmmusik aus dem Animationsfilm „Drachenzähmen leicht gemacht“ runden einen vielseitigen Konzertabend ab. Ihr erstes Konzert in den Reihen des Musikvereins Hittisau-Bolgenach spielen Teresa Bilgeri, Luisa Grabher, David Rüll, Johannes Wetzel und Annalena Fink. MO

Frühjahrskonzerte

17. März, 17 Uhr

18. März, 20 Uhr

Ritter-von-Bergmann-Saal

 

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hittisau
  • „Peter und der Wolf“ als Konzerthöhepunkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen