Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Peter Turrini erhält Würth-Preis für Europäische Literatur

©© APA
Der österreichische Autor Peter Turrini erhält den mit 25.000 Euro dotierten Würth-Preis für Europäische Literatur.

Der 63-Jährige sei “ein unübersehbarer Theaterdichter des deutschen Sprachraums und ein Klassiker des politisch und gesellschaftskritisch erneuerten Volkstheaters”, begründete die Jury die Preisvergabe. Auch als Lyriker und Prosaschriftsteller habe er es “meisterlich verstanden, das Feine im Groben und das Menschliche im Schrecklichen aufzudecken”. Die Auszeichnung wird am 9. Februar im Stuttgarter Schauspielhaus verliehen.

Turrini, 1944 in Kärnten geboren, gilt heute als meistgespielter österreichischer Dramatiker der Gegenwart. Seine bekanntesten Stücke sind “Tod und Teufel”, “Alpenglühen” oder “Die Schlacht um Wien”. Bis er sich 1971 als freier Schriftsteller in Wien niederließ, arbeitete er unter anderem als Holzfäller, Stahlarbeiter und Werbetexter. Heute werden Turrinis Stücke weltweit inszeniert und wurden in mehr als 30 Sprachen übersetzt.

Er ist der fünfte Autor, der den von der Würth-Gruppe gestifteten Preis erhält. Zuvor waren Hermann Lenz (1998), Claudio Magris (2000), Claude Vigée (2002), Harald Hartung (2004) und Herta Müller (2006) ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung soll den Blick auf ein Europa kultureller Vielfalt richten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Peter Turrini erhält Würth-Preis für Europäische Literatur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen