Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Peter Frampton am Walk of Stars im Gasometer

Peter Frampton verewigte sich am "Walk of Stars".
Peter Frampton verewigte sich am "Walk of Stars". ©Hannes Ehn
Peter Frampton, einer der größten Stars der 70er Jahre, verewigte sich am Sonntag am Walk of Stars im Wiener Gasometer. Grund: Vor 35 Jahren ist sein legendäres Album "Frampton Comes Alive!" erschienen.

Er lächelte, gab sich ganz als der stoische Großmeister: Peter Frampton, 60, nahm sich vor seinem Soundcheck und dem abendlichen Konzert im Wiener WUK  noch Zeit, um in aller Ruhe seine Hand- und Fußabdrücke am „tipp3 Walk of Stars“ im Wiener Gasometer zu hinterlassen. Gründe gibt es zu Hauf, so ist der Brite gerade auf Jubiläumstour: Vor 35 Jahren ist seine legendäre Platte „Frampton Comes Alive!“ erschienen, die nicht nur als eines der besten Gitarren-Alben der Geschichte gilt, sondern den jungen Peter Frampton über Nacht auf den Rock-Olymp katapultierte. Es dauerte bis ins Jahr 2006 und dem umjubelten Album „Fingerprints“, bis er auch den Grammy für das beste Instrumental-Album bekam.

Peter Framptons Freunde verewigt

„Soll ich meine Schuhe ausziehen?“, frage der sympathische Überkönner, entschied sich dann doch, seine Treter mit dem Mega-Profil anzubehalten und freute sich, dass schon einige seiner Freunde am „tipp3 Walk of Stars“ verewigt sind. „Steve Lukather ist ein guter Freund von mir, mit Bill Wyman bin ich erst vor einigen Tagen zusammen gesessen, und mit Chris Rea auch!“ Derzeit beschäftigt Peter Frampton aber vor allem eines, seine Tochter: „Sie ist gerade 14 geworden und steckt mitten in der Pubertät. Das ist anstrengend!“

Live-Marathon für Peter Frampton

Bei seiner laufenden Welttournee absolviert Peter Frampton einen knapp drei Stunden dauernden Live-Marathon, bei dem das komplette „Frampton Comes Alive“-Album und unter anderen Titel der aktuellen CD „Thank You Mr. Churchill“ auf dem Programm stehen, die er im Vorjahr bei einer gemeinsamen Stadion-Tournee mit der Supergroup Yes vorstellte.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Peter Frampton am Walk of Stars im Gasometer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen