AA

PETA stellt Beyonce zur Rede

Beyonce Knowles und ihre Mutter waren gezwungen, ein Dinner mit Fans fluchtartig zu verlassen. Grund: Die Fans entpuppten sich als Aktivisten der Tierschützerorganisation PETA.

Das Dinner war bei einer Auktion versteigert worden. Doch statt treuer Fans saß Pop-Sängerin Beyonce plötzlich einem Paar von PETA-Anhängern gegenüber. Die Aktivisten kritisierten, dass Beyonce in der Öffentlichkeit Pelz trägt und sogar ihre eigene Modekollektion mit Pelz austattet.

Damit nicht genug: Das PETA-Paar zwang Beyonce dazu, eine Video über Tierquälerei auf einem tragbaren DVD-Player anzusehen. Die brave Beyonce entschuldigte sich rasch und verließ das Nobelrestaurant.

Ein PETA-Sprecher über die Aktion: “Wir haben Beyonce mehrmals kontaktiert und baten sie, nicht mehr für Pelz zu werben.” Die Organisation hofft, dass der Abend eine Wirkung bei Beyonce hinterlassen hat.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • PETA stellt Beyonce zur Rede
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen