Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Personalsorgen von Wolfurt als Chance für Rankweil

©Lerch
Der Vorarlbergligameister aus der Hofsteiggemeinde hat große personelle Schwierigkeiten vor dem Spiel auf der Gastra

Personalsorgen von Wolfurt als Chance für Rankweil

Stark ersatzgeschwächter Vorarlbergligameister kommt auf die Gastra, Rot-Weiß will zweiten SaisonerfolgRANKWEIL. „Wir können dem Meister richtig weh tun, aber trotz ihren personellen Problemen hatWolfurt noch immer eine qualitativ starke und vor allem routinierte Mannschaft zur Verfügung. Meine blutjunge Truppe will frechdrauflos spielen und endlich zuhause gewinnen“, sagt RW Rankweil Trainer Stipo Palinic. Bei den Rot-Weißen schmerzt der Langzeitausfall von rechtem Verteidiger Manuel Pose sehr. Der 24-jährige universell einsetzbare Eigenbauspieler zog sich einen Kreuzband- und Seitenbandriss inklusive Meniskusschaden zu und muss mindestens sechs Monate pausieren. „Manuel ist menschlich und sportlich in keinster Weise zum Ersetzen, das lange Fehlen tut verdammt weh“, so Palinic. Zum Glück steht Neuerwerbung Marvin Bischoff ante portas, auch Spielmacher Timo Wölbitsch meldet sich aus dem Urlaub zurück. Fabian Koch, vierfacher Scharfschütze der Rot-Weißen will sein Torkonto im zweiten Saisonheimspiel erhöhen. Noch schlimmer sind die Personalsorgen beim VL-Meister aus der Hofsteiggemeinde. VL-Torschützenkönig Aleksandar Umjenovic erlitt einen Kreuz- und Seitenbandriss und fällt laut ärztlicher Diagnose bis zu neun Monate aus. Wolfurt fehlen auf der Rankweiler Gastra auch der gesperrte Aleksandar Djordjevic und die Langzeitverletzten Timo Rist, Daniel Brüstle und Ibrahim Erbek. Ob Spielmacher Benjamin Neubauer nach Meniskusschmerzen rechtzeitig fit wird, entscheidet sich erst kurz vor Spielbeginn. „Wir wären in Rankweil schon mit einem Punkt zufrieden und wissen um die Offensivstärke der Rankweiler“, meint Wolfurt Meistermacher Joachim Baur.

FC RW Rankweil – Meusburger FC Wolfurt Sonntag

Gastra, 17 Uhr, SR Dichtl                            LIVESTREAM AUF VN.AT

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Personalsorgen von Wolfurt als Chance für Rankweil
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen