AA

Personaldienstleister APS in Dornbirn macht Home Office

Der Personaldienstleister APS in Dornbirn reagiert auf die durch das Coronavirus angespannte Lage.

Während die Debatte um Corona vor wenigen Wochen noch mit Humor gesehen wurde, hat sich das Blatt mittlerweile gewendet und Gründer und Geschäftsführer von APS, Martin Hagen, schließt das Büro beim Dornbirner Bahnhof vorübergehend: "Eine gewisse Angst und Respekt vor dem Virus ist da und wir müssen jetzt aktuell darauf reagieren."

Trotzdem heißt es „Business as usual“ – nur nicht mehr im direkten Kontakt mit dem Kunden, sondern über die verschiedensten Kommunikationsportale. Auch bei den kooperierenden Firmen des technischen gewerblichen Bereichs und der Baumontage nimmt er die angespannte Situation wahr: "Sie sind im Gespräch zwar bei mir, aber im Kopf woanders."

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Personaldienstleister APS in Dornbirn macht Home Office
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen