Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

People's Choice Awards: Taylor Swift räumt ab

Die Moderation übernahmen in diesem Jahr Anna Faris und Allison Janney.
Die Moderation übernahmen in diesem Jahr Anna Faris und Allison Janney. ©AP
In der Nacht auf Donnerstag wurden in Los Angeles die "People's Choce Awards" vergeben. Die Gewinnerin des Abends war Pop-Sternchen Taylor Swift - sie durfte drei Auszeichnungen mit nach Hause nehmen.
Die Stars auf dem roten Teppich

Die “People’s Choice Awards” eröffnen als erste Verleihung des Jahres die amerikanische “Award-Show-Season”. Das Besondere an dieser Show ist, dass die Gewinner von den Fans gewählt werden und nicht etwa von einer Jury.

Moderiert wurden die diesjährigen “People’s Choice Awards” von Anna Faris und Allison Janney.

Zwei Awards für Jennifer Lawrence

Abräumer des Abends war Taylor Swift mit drei Auszeichnungen. Sie konnte den Preis in den Kategorien “beste weibliche Künstlerin”, “beste Pop-Künstlerin” und “bester Song” (“Shake It Off”) einheimsen. Sänger Ed Sheeran sowie die Schauspieler Robert Downey Jr. und Jennifer Lawrence konnten jeweils zwei Awards mit nach Hause nehmen.

Ben Affleck erhielt einen Ehrenpreis für seine humanitäre Engagement. (red)

Liste der Gewinner:

Bester Film: Maleficent

Bester Action-Film: Die Bestimmung – Divergent

Beste Komödie: 22 Jump Street

Bester Drama-Film: Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Bester Schauspieler: Robert Downey Jr.

Beste Schauspielerin: Jennifer Lawrence

Bester Action-Schauspieler: Chris Evans

Beste Action-Schauspielerin: Jennifer Lawrence

Bester Comedy-Schauspieler: Adam Sandler

Beste Comedy-Schauspielerin: Melissa McCarthy

Bester Drama-Schauspieler: Robert Downey Jr.

Beste Drama-Schauspielerin: Chloe Grace Moretz

Bestes Film-Duo: Shailene Woodles & Theo James (Die Bestimmung – Divergent)

Bester Familien-Film: Maleficent

 

Beste TV-Serie: The Big Bang Theory

Beste Comedy-Serie: The Big Bang Theory

Beste Drama-Serie: Grey’s Anatomy

Beste Sci-Fi/Fantasy-Serie: Beauty & the Beast

Bester TV-Schauspieler Comedy: Chris Colfer

Beste TV-Schauspielerin Comedy: Kaley Cuoco-Sweeting

Bester TV-Schauspieler Drama: Patrick Dempsey

Beste TV-Schauspielerin Drama: Ellen Pompeo

Bester TV-Schauspieler Sci-Fi/Fantasy: Misha Collins

Beste TV-Schauspielerin Sci-Fi/Fantasy: Kristin Kreuk

Bestes TV-Duo: Nina Dobrev & Ian Somerhalder (The Vampire Diaries)

Beste Zeichentrick-Serie: Die Simpsons

 

Bester Künstler: Ed Sheeran

Beste Künstlerin: Taylor Swift

Beste Band: Maroon 5

Bester Breakout-Künstler: 5 Seconds of Summer

Bester Country-Künstler: Hunter Hayes

Beste Country-Künstlerin: Carrie Underwood

Beste Country-Band: Lady Antebellum

Bester Pop-Act: Taylor Swift

Bester Hip-Hop-Act: Iggy Azalea

Bester R’n’B-Act: Pharrell Williams

Bester Song: “Shake It Off” (Taylor Swift)

Bestes Album: “X” (Ed Sheeran)

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • People's Choice Awards: Taylor Swift räumt ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen