AA

Pensionist und Lehrling in Obersteiermark tot aufgefunden

Gleich zwei Todesfälle hat die obersteirische Polizei in den beiden vergangenen Tagen bearbeiten müssen: Während eine 17-Jährige aus Bad Mitterndorf (Bezirk Liezen) tot in ihrer Wohnung aufgefunden wurde, ist am Donnerstag ein 64-Jähriger im Bezirk Murau auf offener Straße leblos umgefallen.

Passanten alarmierten die Einsatzkräfte, doch alle Wiederbelebungsversuche blieben ohne Erfolg, so die Polizei am Freitag.

Der Pensionist wurde gegen 19.15 Uhr regungslos und nur wenige Meter von seinem Wohnhaus entfernt in St. Lambrecht entdeckt. Der Distriktsarzt konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Die genaue Ursache müsse laut Polizei noch durch eine Obduktion geklärt werden, vermutlich dürfte es aber ein Herzversagen gewesen sein.

Auch im Falle der 17-Jährigen dürften laut Polizei medizinische Ursachen zum Tod geführt haben. Sie war bereits am Mittwoch von der Polizei im Bad ihrer Wohnung gefunden worden. Ihr Arbeitgeber hatte die Beamten alarmiert, da sein Lehrmädchen nicht zur Arbeit gekommen war. Die Polizisten mussten die verschlossene Wohnungstür der Jugendlichen aufbrechen. Auch in diesem Fall konnte der Arzt nur noch den Tod der 17-Jährigen feststellen. Das Obduktionsergebnis ist noch ausständig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Pensionist und Lehrling in Obersteiermark tot aufgefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen