Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pensionist stürzt in Hittisau in Bachbett und stirbt

Für den Mann kam jede Hilfe zu spät
Für den Mann kam jede Hilfe zu spät ©Bilderbox
Hittisau - Ein 82-jähriger Mann ist am Freitag in Bolgenach in der Gemeinde Hittisau in ein Bachbett gestürzt und gestorben. Der Pensionist wollte Gartenabfälle in das Auerbachtobel schütten, als er aus unbekannter Ursache über steiles Gelände bis zum Bachbett in das Tobel stürzte.

Am Freitagabend fuhr ein 82-jähriger Mann mit seinem Pkw zum Anwesen einer Verwandten in Hittisau-Bolgenach um dort seine Gartenabfälle im Auerbachtobel zu entsorgen. Er trug die Gartenabfälle rund 50 Meter über eine Wiese zum Auerbachtobel. Dabei half ihm seine Enkelin, seine Gattin blieb im Auto zurück.

Über steiles Gelände gestürzt

Während der Rentner die Kübel mit den Gartenabfällen in das Tobel schüttete, ging die Enkelin zum Pkw zurück um weitere Gartenabfälle zu holen. Als sie zurück zum Tobel kam, war der Mann nicht mehr vor Ort. Beim Ausleeren der Gartenabfälle dürfte der 82-jährige Mann ohne Fremdverschulden über steiles Gelände bis zum Bachbett in das Tobel gestürzt sein. Der Mann wurde rund 30 Minuten von den alarmierten Rettungskräften reanimiert, was jedoch erfolglos blieb.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hittisau
  • Pensionist stürzt in Hittisau in Bachbett und stirbt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.