AA

Pensionist in Klosterneuburg erschoss Ehefrau und dann sich selbst

Ein 86-Jähriger hat in Klosterneuburg (Bezirk Wien-Umgebung) seine Ehefrau erschossen und anschließend Selbstmord verübt. Die Leichen des Mannes und der 87-Jährigen wurden am Mittwoch gefunden, bestätigte die NÖ Sicherheitsdirektion der APA am Donnerstag entsprechende Medienberichte.

Motiv für die Bluttat dürften gesundheitliche Probleme der Pensionistin gewesen sein. Auch psychische Schwierigkeiten wurden genannt.

Ein Angehöriger fand die beiden Leichen am Mittwochnachmittag in der Wohnung des Paares. Der 87-Jährige erschoss seine Ehefrau im Schlaf, vermutlich in der Nacht bzw. am Abend zuvor. Danach richtete der Mann die Waffe gegen sich selbst.

Abschiedsbriefe seien keine gefunden worden. Das Paar hätte aufgrund gesundheitlicher Probleme kürzlich umziehen müssen, von einem Einfamilienhaus in eine andere Wohnung. Die Tatwaffe, eine Pistole, habe der Mann legal besessen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Pensionist in Klosterneuburg erschoss Ehefrau und dann sich selbst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen