Patientenverfügung per Internet

Der Internetriese Google hat einen neuen Service zum Verfassen und Hinterlegen von Patientenverfügungen gestartet. Auf der Webseite von Google Health können sich Nutzer in den USA Formblätter für Patientenverfügungen herunterladen, die auf die jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen der 50 Bundesstaaten abgestimmt sind, teilte das Unternehmen mit. Die ausgefüllten Dokumente könnten dann im Netz hinterlegt werden.

Die Nutzer können darin bestimmen, welche Art von medizinischer Behandlung sie sich wünschen, wenn sie sich krankheitsbedingt nicht mehr selbst äußern können.

Der Google-Health-Service bietet Nutzern bereits seit einiger Zeit die Möglichkeit, Patientendaten hochzuladen, zu archivieren und sie bei Wunsch anderen zugänglich zu machen. Der neue Service solle die “wichtige und persönliche” Entscheidung der Patientenverfügung “etwas einfacher” machen, erklärte Google.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Patientenverfügung per Internet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen