AA

Passionsmusik zum Auftakt

Judith Bechter und Helmut Binder eröffneten die Bludescher Orgelkonzertreihe.
Judith Bechter und Helmut Binder eröffneten die Bludescher Orgelkonzertreihe. ©Harald Hronek

Judith Bechter und Helmut Binder begeisterten in Bludesch mit Passionsmusik.

(amp) Bereits zum 41. Mal findet in diesem Jahr die Bludescher Orgelkonzertreihe unter der künstlerischen Leitung von Bruno Oberhammer statt. Und immer wieder finden sich neue Interpreten, die sich mit der historischen Bergöntzle-Orgel und ihren spieltechnischen Möglichkeiten auseinandersetzen. Die der berühmten elsässischen Silbermannschule zugeordnete und von Bergöntzle in Bludesch aufgebaute Orgel mit ihren 21 Registern, einer Koppel und zwei Manualen besticht durch ihren hellen, abstrakten Ton und hat zweifellos auch ihre spieltechnischen Tücken. Mit diesen setzt sich Orgelroutinier Helmut Binder gekonnt auseinander und zeigt bei Alexandre Boelys drei Orgelsätzen “Duo-Concert de Flutes und Trio” und Benoist “Offertoire in F-Dur”, Bachs Fantasia “Jesu meine Freude” und der Fughetta “Dies sind die heil’gen zehn Gebot” seine geniale Virtuosität und seinen musikalischen Zugang zu Werken unterschiedlicher Epochen und Stilrichtungen. Punkto Registrierung vermisst man diesmal allerdings die vielsprachigen Zungen der elsässischen “Königin”.

Ergreifende Momente
Mit Bach, Cherubini, Mozart und Schubert sorgt die Sopranistin Judith Bechter für ergreifende Momente. Bechter brilliert in den Matthäus-Passion Arien “Blute nur” und “Wie wohl mein Herz in Tränen schwimmt” mit lyrischer Linienführung, überzeugt durch gläsern-strahlende Höhe und berührendem Timbre. Im “Kommt her, ihr armen Sünder” von Mozart spürt man förmlich die Umarmung. Das nächste Konzert findet am 5. Juni 2011 mit dem Vokalensemble “Vokaliter” und dem Oboisten “Adrian Buzac” in der St. Nikolauskirche statt.

Pfarrkirche St. Jakob,Bludesch, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludesch
  • Passionsmusik zum Auftakt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen