AA

Parmalat-Gründer Tanzi festgenommen

Im Zuge der Ermittlungen wegen Bilanzfälschung beim italienischen Konzern Parmalat ist dessen Gründer Calisto Tanzi am Samstag Justizkreisen zufolge festgenommen worden.

Die Festnahme sei in Mailand unter dem Verdacht der betrügerischen Krida erfolgt, meldete die italienische Nachrichtenagentur ANSA. In der Bilanz von Parmalat war in der Vorwoche ein Finanzloch von mehreren Milliarden Euro entdeckt worden. Das Unternehmen war am Samstagnachmittag von einem Gericht in Parma formell für insolvent erklärt worden.

Tanzi sei auf Anordnung der Justiz in Mailand von der Finanzpolizei in Gewahrsam genommen worden, hieß es weiter. Ein italienisches Insolvenzgericht hatte zuvor den wichtigsten operativen Teil des Lebensmittelkonzerns für insolvent erklärt. Parmalat hatte in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass durch die Bank of America bei einer Parmalat-Tochter auf den Kaiman-Inseln (Bonlat Financing Corp) offenbar eine Bilanzfälschung in Höhe von fast vier Milliarden Euro aufgedeckt worden sei. Nach Angaben aus Justizkreisen beläuft sich das Loch in der Buchführung mittlerweile auf sieben Milliarden Euro, Presseberichten zufolge sogar auf bis zu zehn Milliarden Euro.

In Mailand und Parma ermittelt die Staatsanwaltschaft unter anderem wegen des Vorwurfs des Betrugs und der Bilanzfälschung. Am Mittwoch hatte die Polizei das Haus Tanzis durchsucht, der bereits im Laufe dieses Monats von seinem Chefposten bei Parmalat zurückgetreten war.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Parmalat-Gründer Tanzi festgenommen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.