AA

Pariser Rennbahn verschenkt säckeweise Pferdeäpfel

©Bilderbox
Die Pariser Rennbahn Vincennes verschenkt am Wochenende säckeweise Pferdemist. Der "Champions-Mist", wie die Veranstalter ihre Frühlingsgabe nennen, sei ein erstklassiger Dünger.

Das erklärte die Gesellschaft Französisches Pferd am Dienstag.  Er sei “zu 100 Prozent natürlich, aus französischer Herkunft und garantiert nicht gentechnisch verändert”.

Mit der Aktion wollen die Veranstalter darauf aufmerksam machen, dass sie heutzutage auf tonnenweise Pferdemist sitzenbleiben, während der Dung ihnen früher mehr oder weniger aus der Hand gerissen worden sei.

Jedes der rund ein Million Pferde in Frankreich versuche täglich ungefähr zwanzig Kilogramm Mist, ergab eine Untersuchung des Branchenverbandes Fival. Zusammen mit dem Stroh fallen demnach pro Jahr und pro Pferd zehn bis zwölf Tonnen Dung an. “Pferdedung hat einen hervorragenden Ruf”, erklärten die Organisatoren. Bei Zimmerpflanzen oder auf dem Balkon fördere er die Blüte und die Farben. “Im Garten wirkt er Wunder bei Erdäpfel, Paradeiser und Rosen.” Verschenkt wird der Mist am Samstag auf der Rennbahn Vincennes im Südosten von Paris.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Pariser Rennbahn verschenkt säckeweise Pferdeäpfel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen