AA

Paris Hilton ist wenig glaubhaft

Paris Hilton ist laut einer Umfrage unter Lesern von "girlfriends" mit rund 31 Prozent auf Platz eins der am wenigsten überzeugenden Prominenten in der Werbung.  

Umgekehrt sieht es bei Heidi Klum aus: 32,6 Prozent wählten sie als gutes Vorbild. Ebenfalls gut abgeschnitten haben Hollywood-Star Zac Efron (31,7 Prozent) und Angelina Jolie (7,8 Prozent).

Wenig glaubhaft sind nach Ansicht der “girlfriends”-Leser auch die Sängerin Amy Winehouse (17,5 Prozent) und Ex-Tennis-Star Boris Becker (12,2 Prozent). 4.000 Leser stimmten weiters über die pädagogischen Fähigkeiten der Stars ab. Somit trauten sie Pop-Star Rihanna zu, eine Klasse zu unterrichten. Heidi Klum sollte laut dieser Umfrage in die Politik gehen. So gar nicht als Lehrer gewünscht waren Papst Benedikt XVI. und Karl Lagerfeld.

Paris Hilton versucht sich als Sängerin:

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Paris Hilton ist wenig glaubhaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen