AA

CL: Paris gelingt Revanche gegen Bayern - Chelsea souverän

Die Franzosen jubelten heute trotz Niederlage.
Die Franzosen jubelten heute trotz Niederlage. ©AFP
Titelverteidiger Bayern München verabschiedet sich trotz des 1:0-Sieges im Viertelfinal-Rückspiel bei Paris SG aus der Champions League. Im Halbfinale steht auch Chelsea trotz 0:1-Heimniederlage gegen Porto.

Nach der knappen 2:3-Heimniederlage im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League stand Bayern München heute im Rückspiel in Paris vor der schweren Aufgabe, doch noch den Aufstieg zu fixieren. Im zweiten Duell des heutigen Abends galt es für Chelsea "zu Hause" gegen Porto das 2:0 aus dem Hinspiel zu verteidigen.

Chancen-Wucher für Paris

Die erste Halbzeit in Paris stand ganz im Zeichen der starken Offensive der Hausherren rund um Neymar und Mbappé, denn die beiden Angreifer waren von der ersatzgeschwächten Münchner Abwehr kaum zu halten. Dies führte dazu, dass Neymar ein ums andere Mal gefährlich vor dem Tor von Manuel Neuer auftauchte. Doch der deutsche Nationalkeeper blieb in den meisten Duellen Sieger. Und wenn Neuer einmal geschlagen war, rettete die Torumrandung in der 1. Halbzeit gleich dreimal für die Münchner.

Auf der anderen Seite kam es kurz vor der Pause, wie es kommen musste. Nachdem Navas einen Alaba-Schuss aus kurzer Distanz noch gut parrieren konnte, sorgte Lewandowski-Ersatz Choupo-Moting in der 40. Minute für die glückliche 1:0-Führung der Gäste.

Video: Flick macht sich Gedanken über seine Zukunft

Hohe Intensität in Halbzeit zwei

In der zweiten Halbzeit waren es erneut die Franzosen, die die erste große Chance hatten, doch Neymar kam nach Di Maria Vorarbeit um einen Schritt zu spät. In weiterer Folge schenkten sich beide Mannschaften nichts und kämpften um jeden Meter. Dies hatte zur Folge, dass die Chancen im Vergleich zur ersten Halbzeit deutlich weniger wurden. Gut zehn Minuten vor dem Ende hatten die Münchner aber erneut Glück, als ein Mbappé-Tor aufgrund einer knappen Abseits-Entscheidung nicht zählte.

Kurz darauf vergaben Sané für die Bayern und Di Maria für Paris weitere gute Chancen. Da Neuer auch in der 89. Minute knapp vor Neymar klärte, blieb das Duell bis in die Nachspielzeit spannend. Da Navas die letzte Chance von Sané zunichte machte, jubelten am Ende die Franzosen trotz der heutigen 1:0-Heimniederlage über den Aufstieg in das Halbfinale.

Chelsea ohne Probleme

Im zweiten Duell, welches in Sevilla ausgetragen wurde, agierte Chelsea von Beginn weg hoch konzentriert und ließ Porto offensiv kaum zur Geltung kommen. Mit dem 2:0 aus dem Hinspiel im Rücken mussten die Engländer selbst nicht alles riskieren, wodurch Chancen für die Tuchel-Elf ebenfalls Mangelware blieben. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte Chelsea kaum Probleme, den Vorsprung aus dem Hinspiel zu verteidigen. Erst in der Nachspielzeit sorgte Porto noch für das Highlight des Spiels: per Fallrückzieher gelang Taremi doch noch der 1:0-Siegtreffer. Diees Tor kam jedoch deutlich zu spät und die Engländer zogen nach 90 Minuten mit nur wenigen Highlights souverän in das Halbfinale ein.

Liveticker-Nachlese

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • CL: Paris gelingt Revanche gegen Bayern - Chelsea souverän
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen