AA

Papst diskutiert über Evolutionslehre

©Flickr
Nach seinem Besuch in Österreich wird der Papst an diesem Wochenende wieder den Wiener Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn treffen.

An dem Treffen werden zirka 40 Ex-Studenten des Papstes teilnehmen. Die erste Rede werden Ulrich Schönborn wird in der päpstlichen Sommerresidenz in Castel Gandolfo (30 Kilometer südlich von Rom) an einem Treffen mit ehemaligen Theologie-Studenten des Papstes teilnehmen, bei dem das Thema der Evolution nach Darwins Theorie und die Schöpfung diskutiert werden soll.

Lüke, Wissenschaftler und Theologe an der Universität Aachen, und ein Philosoph der Universität Regensburg, Rolf Schönberger, halten.

Koordiniert wird der „Schülerkreis“ des früheren Theologie-Professors Joseph Ratzinger seit Jahren von dem Salvatorianer-Pater und Professor Stephan Otto Horn (der 1972-76 Assistent Ratzingers war). Horn war bis 1999 Professor für Fundamentaltheologie an der Universität Passau. Bereits im vergangenen Sommer war der „Schülerkreis“ in Castel Gandolfo mit dem Papst zusammengetroffen. Auch damals ging es um Schöpfung und Darwins Evolutionslehre, ein Thema, das dem Papst besonders am Herzen liegt. Dem „Schülerkreis“ gehören 45 einstige Dissertanten und Hörer Ratzingers an.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Papst
  • Papst diskutiert über Evolutionslehre
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen