Pam hat ein Herz für Straßenköter

Die streunenden Hunde in der indischen Finanzhauptstadt Bombay dürften nicht getötet werden, schrieb die frühere "Baywatch"-Schönheit an die Stadtverwaltung.  

Stattdessen sollten die Vierbeiner sterilisiert werden. “Hunde können keine Kondome benutzen, aber mit der Hilfe der Stadtverwaltung kann ihnen schmerzlos, schnell und dauerhaft geholfen werden”, schrieb Anderson.

In Bombay gibt es laut Schätzungen etwa 70.000 Straßenköter. Immer wieder warnen Fachleute vor den durch sie übertragenen Krankheiten, unter anderem Tollwut. Ein Gericht hatte kürzlich beschlossen, die herrenlosen Hunde sollten getötet werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Pam hat ein Herz für Straßenköter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen