AA

Palin ließ sich vor Hexen schützen

Unglaublich, aber wahr. Sie ist die Gouverneurin von Alaska, strebt unter McCain das Amt der Vizepräsidentin von Amerika an und ist bekannt dafür, erzkonservativ und tief religiös zu sein. So religiös, anscheinend, dass sich Palin vor drei Jahren einen Bann gegen Hexerei auferlegen ließ.

In der Endphase des Wahlkampfs in den USA ist nun ein Video aufgetaucht, das Sarah Palin, die republikanische Kandidatin für das Vizepräsidentenamt, bei einer Zeremonie im Mai 2005 zeigt, als sie sich von einem kenianischen Pastor vor Hexerei schützen ließ.

Bischof Thomas Muthee führt die Zeremonie in der Kirche “Wasilla Assembly of God” an, bei der Palin mit gesenktem Kopf vor der Gemeinde steht, die Hände zweier Männer auf ihre Schultern gelegt sind und Muthee Jesus Christus auffordert, sie vor “jeder Form der Hexerei” zu beschützen.

“Ebne ihr den Weg in der politischen Arena. […] Bring Finanzen zu uns, auch wenn wir uns im Namen Jesu Christi beschweren. […] Und beschütze Sarah vor jeder Form der Hexerei. Amen.”

Quelle: 20min.ch

Die Zeremonie auf Video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Palin ließ sich vor Hexen schützen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen