AA

Pakistan: Al-Zawahiri doch nicht getötet

Der stellvertretende Al-Kaida-Chef Ayman al -Zawahiri ist nach Angaben eines pakistanischen Regierungsvertreters nicht bei einem US-Luftangriff auf ein Dorf in Pakistan getroffen worden.

„Al-Zawahiri war zum Zeitpunkt des Angriffs nicht dort“, sagte dieser am Samstag gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Zuvor hatte es aus US-Kreisen geheißen, der Al-Kaida-Vize sei am Freitag getötet worden.

Unter den mindestens achtzehn Toten seien neben mehreren Frauen und Kindern auch fünf hochrangige Mitglieder des Terrornetzwerks, hatten die US-Fernsehsender ABC und CNN am Freitag berichtet. Laut dem Sender NBC stand der US-Auslandsgeheimdienst CIA hinter dem Einsatz. Das Pentagon dementierte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Pakistan: Al-Zawahiri doch nicht getötet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen