Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ozzy Osbourne: Sorgenvoller Krieger

Zwei Worte: Ozzy Osbourne (61) lässt sich am besten als "Krieger und Sorgenträger" charakterisieren.
Ozzy Osbourne in Bildern
Osbourne auf der Bühne

Der Musiker (‘Dreamer’) ließ seine Gene durch einen Bluttest analysieren, um zu verstehen, wie er 40 Jahre Drogen- und Alkoholmissbrauch überleben konnte. Das Ergebnis zeigte, dass die ‘Black Sabbath’-Legende vor allem aus zwei Genen bestehe, die im Volksmund das “Kämpfer-Gen’ und das “Sorgenträger-Gen” genannt werden. Scheinbar haben die meisten Menschen jeweils nur eine Komponente in ihrem Gen-Pool.

“Ich bin ein Kämpfer und ein Sorgenträger. Dieses zwei Seiten meines Charakters beschreiben mich perfekt”, erklärte der Sänger im Gespräch mit der britischen ‘Times’.

Durch diese Erkenntnis versteht der Rock-Opa sein bisheriges Leben besser. So habe ihm seine Kämpfer-Natur geholfen, 40 Jahre im Musikbusiness zu bleiben, Drogen und Alkohol en masse zu konsumieren und viele Hits zu schreiben. Seine sanftere Seite dagegen machte es möglich, dass er 30 Jahre lang eine liebevolle Ehe mit seiner Frau Sharon führte. Die beiden haben außerdem drei Kinder.

“Ein Krieger zu sein – ein durchgeknallter, Fledermaus essender Prince of Darkness – hat mich berühmt gemacht. Mir Sorgen zu machen hielt mich am Leben, als einige meiner liebsten Freunde nicht älter als zwanzig wurden”, fasste Ozzy Osbourne zusammen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Ozzy Osbourne: Sorgenvoller Krieger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen