AA

ÖVV-Mädels fahren zur WM

Die österreichischen Volleyball-Mädchen (Jahrgang 1988 und jünger) haben bei der Jugend-EM in Tallinn/Estland im Spiel um Platz sieben Tschechien mit 3:0 (23, 23, 24) geschlagen und schaften damit die WM-Qualifiaktion.

Mit der besten Platzierung eines ÖVV-Nachwuchsteams bei Europameisterschaften qualifzierten sich Julia Chukwuma (VBC Höchst), Ebru Kalkan (SSK Feldkirch) und Co. für die WM im Juli im Macau.

VCW aus dem Titelrennen
Ohne vier Stammspieler holten die Volleyballer des VC Wolfurt in der 2. Bundesliga zwei Punkte in zwei Spielen. Gegen die SG Enns/Wels verlor man 0:3 (-20, -25, -14), gegen die SG Schwert-Perg gab es einen 3:2-Erfolg (-15, 26, 18, -20, 13). “Damit sind wir drei Runden vor Ende wohl aus dem Titelrennen”, so Teammanager Walter Geissler. In der Tabelle führt weiter Inzing (27 Punkte) vor Enns/Wels II (26) und Wolfurt (21).

Ein Satzgewinn war zu wenig
Auch die Standpauke von Coach Nicki Neubauer nach dem zweiten Satz – “Ich schäme mich heute, euer Trainer zu sein” – half nicht viel. Der Sparkasse SSK Feldkirch II verlor in der 2. Volleyball-Bundesliga West in Mondsee 1:3 (-11, -9, 20, – 13) und bleibt weiter ohne Sieg in dieser Saison.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • ÖVV-Mädels fahren zur WM
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.