AA

Ottavio startet 2 PS-Reise nach Kalabrien

Mit der Kutsche in 60 Tagen von Sulz nach Marcedusa/Kalabrien

Der in Sulz wohnhaft pensionierte Landschaftsgärtner Ottavio Calzone möchte sich einen Jugendtraum erfüllen und mit einem Planwagen von Sulz in seine rund 2.000 km entfernte Heimatgemeinde Marcedusa in Kalabrien fahren. Als sechszehnjähriger Junge verließ Ottavio seine Heimatgemeinde, nach 10 Jahren Aufenthalt in der Schweiz und 36 Jahren in Vorarlberg, möchte er nun im Alter von 62 Jahren mit einem Zweispänner nach Kalabrien reisen. Die Ankunft in Marcedusa ist für den 15. August (Maria Himmelfahrt) geplant.
Zur Verabschiedungsfeier am Samstag, 14. Juni ist sogar die Bürgermeisterin vom Marcedusa Frau Dr. Anastasia Palmati angereist und hat Ottavio zusammen mit dem Sulner Bürgermeister Karl Wutschitz viel Glück für sein Vorhaben gewünscht. Sie hofft natürlich, dass Ottavio alle Strapazen gut übersteht und rechtzeitig in Marcedusa ankommen wird. Einem tollen Begrüßungsfest steht dann sicher nichts im Wege.
Viele Freunde, Bekannte und Schaulustige haben Ottavio mit vielen Wünschen auf die erste nach Schaan verabschiedet. Gleich am Anfang der Reise wartet wahrscheinlich der schwierigste Teil, die Überquerung des 1.914 m hohen Lukmanierpasses, auf Ottavio und seine zwei Haflinger Fury und Sandro. Doch wer Ottavio kennt, der traut ihm zu, dass er sein Vorhaben in die Tat umsetzt und mit seinem Planwagen in Marcedusa einfahren wird.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sulz
  • Ottavio startet 2 PS-Reise nach Kalabrien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen