AA

ÖSV-Läufer bei Odermatt-Führung im Hintertreffen

Marco Odermatt ist auch am Sonntag auf Siegeskurs.
Marco Odermatt ist auch am Sonntag auf Siegeskurs. ©AP
Marco Odermatt steuert auf das Kranjska-Gora-Double und den Gewinn der Riesentorlauf-Kugel zu.

Der Schweizer Vortagessieger führte auch am Sonntag nach dem ersten Lauf vor dem Franzosen Alexis Pinturault (+0,28 Sek.) und dem Norweger Henrik Kristoffersen (+0,47). Mit demselben Ergebnis war das Samstag-Rennen ausgegangen. Stefan Brennsteiner, am Vortag noch Vierter, rutschte beim dritten Tor am Innenski aus. Marco Schwarz war als Siebenter (+1,66) bester Österreicher.

Österreichs Topfahrer hatten bei Kaiserwetter am Podkoren ihre liebe Not. Manuel Feller sah nach zuletzt vier Ausfällen in Folge in dieser Disziplin immerhin das Ziel. Der an Rückenproblemen laborierende Tiroler plagte sich am sehr drehenden Kurs aber sichtlich (+3,67). Schwarz fand zunächst nicht den Rhythmus, vermied dann nach einem Innenskifehler - anders als Brennsteiner - gerade noch den Ausfall.

Patrick Feurstein blieb im oberen Teil mit der Hand an einem Tor hängen, war in einem Rennen der weiten Zeitabstände als 14. (+3:01) nach 30 Läufern dennoch zweitbester Österreicher. Odermatt führt die Wertung vor der Entscheidung des vorletzten Saison-Riesentorlaufs (ab 12.30 Uhr) mit 140 Punkten Vorsprung auf Kristoffersen an.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wintersport
  • ÖSV-Läufer bei Odermatt-Führung im Hintertreffen