AA

Oststeirischer Anlagebetrüger hat 16 Kunden geschädigt

In der Oststeiermark ist ein mutmaßlicher Kapitalanlagebetrüger aufgeflogen. Dies teilte die Sicherheitsdirektion Steiermark am Dienstag mit. Der aus dem Bezirk Hartberg stammende Mann hatte in den vergangenen zweieinhalb Jahren Kunden mit dem Versprechen gelockt, er könne sogar eine Verachtfachung des eingezahlten Kapitals erreichen.

Einer der Geschädigten erstattete schließlich die Anzeige gegen den 48-jährigen Verdächtigen. Eine Schadenssumme ist nicht bekannt.

Der Mann ist laut Polizei als selbstständiger Wirtschaftsberater tätig. In der Zeit zwischen 22. März 2006 und 28. November dieses Jahres hat der 48-Jährige neben seiner Haupttätigkeit mit 16 verschiedenen Kunden schriftliche Kapitalanlageverträge abgeschlossen. Es kam jedoch niemals zu irgendwelchen Auszahlungen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Oststeirischer Anlagebetrüger hat 16 Kunden geschädigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen