AA

Osterwochen-Talentespecial: Das Line-Up fürs Finale steht!

Nach einer spannungsgeladenen Talentewoche haben sich die letzten Teilnehmer für das große Finale am 30. April qualifiziert.
19.04.: Bilder auf dornbirn.com
20.04.: Bilder auf dornbirn.com I
20.04.: Bilder auf dornbirn.com II
21.04.: Bilder auf dornbirn.com I
21.04.: Bilder auf dornbirn.com II

Nicht einfach hatte es die Talente Jury in der osterwoche. Am Mittwoch ging die erste von drei aufeinanderfolgenden Vorausscheidungen im Dornbirner Conrad Sohm über die Bühne. “Fear Awakening”, “Madebyus”, “A Phobic Smile” und “The Lost Art” ritterten um den Finaleinzug. Die Darbietungen der Bands überzeugten Jury und Publikum dermaßen, dass entschieden wurde, drei Bands weiterkommen zu lassen. Somit schafften “Madebyus”, “A Phobic Smile” und “The Lost Art” den Einzug in die Schlussveranstaltung.

Einzigartige Shows

Am Donnerstag bewiesen gleich sechs Bands ihr Können. Klarer Publikumsfavorit und somit ebenfalls Finalteilnehmer ist “Die Tomorrow”. Wiederum entschied sich die Jury, zwei weiteren Bands den Vorzug zu geben. “Eyes Seem Shut”, dessen 13-jähriger Schlagzeuger Gregor Storf schon beim Solistenabend als “Little Man Goes Brutal” für Furore gesorgt hatte, und die “Lakeside Runners” qualifizierten sich in souveräner Manier für das große Talentefinale am kommenden Samstag.

Letzte Chance

Die letzte Vorausscheidung fand dann am Freitag im Prachtclub statt. Besonders das vermeintlich schwache Geschlecht überzeugte in Form der Frontfrauen von “The Mahusives” und “Reticulum” auf ganzer Linie und riss das anwesende Publikum zu Stürmen der Begeisterung hin. Der Finaleinzug für diese beiden Gruppen war damit geschafft. Als dritte Band qualifizierte sich die Punk-Formation “Time for Vacation”. Einem spannenden und abwechslungsreichen Finale steht also nichts mehr im Wege! (Wann&Wo / Joachim Mangard)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Talente
  • Osterwochen-Talentespecial: Das Line-Up fürs Finale steht!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen