Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Österreicher sind Anfänger bei Investmentfonds

Ergebnisse einer Umfrage von Axa
Ergebnisse einer Umfrage von Axa ©APA (Archiv/epa)
Österreicher kennen sich mit Investmentfonds nicht gut aus, halten sich aber für Experten. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der AXA Investment Managers. Während AXA 46 Prozent der Österreicher als "Anfänger" und 19 Prozent als "Unwissende" einstuft, halten 52 der befragten Österreicher ihr Wissen für gut oder sogar sehr gut.

International brauchen sich die Österreicher aber nicht verstecken: In Österreich wurden 44 von 100 Indexpunkten erreicht. Gleich viel waren es in der Schweiz und den Niederlanden, in Deutschland wurden 45 Punkte erreicht. In den Niederlanden hielten sich dabei gleich 70 Prozent der Befragten für gut informiert, in der Schweiz waren es 52 Prozent, in Deutschland 47 Prozent.

Die Finanzkrise habe die Menschen verunsichert, sie trauten sich beim Thema Investmentfonds keine Entscheidungen mehr zu, stellt AXA fest. In der Umfrage hätten die Österreicher nicht besonders viele Fragen falsch beantwortet, sondern mit “weiß nicht”. Dies gelte insbesondere bei konkreten Fragen zu Investmentfonds. Nur 17 Prozent der Österreicher besitzen Investmentfonds, das entspreche dem niedrigen Wissensstand.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Österreicher sind Anfänger bei Investmentfonds
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen