Österreich - Island: Handball WM-Playoff in Bregenz

Österreichs Nationalteam empfängt in Bregenz das Spitzenteam aus Island.
Österreichs Nationalteam empfängt in Bregenz das Spitzenteam aus Island. ©APA
Das österreichische Nationalteam trifft am 13. April um 18 Uhr in Bregenz auf das Spitzenteam aus Island.

Estland ist Geschichte, nun wartet im finalen WM-Playoff ein echter Kracher auf Nikola Bilyk & Co in der Handballarena Rieden. Mit dem EM-Sechsten Island treffen Österreichs Handballmänner auf einen recht klaren Favoriten, die Hoffnung aber lebt vor den Duellen am Mittwoch in Bregenz und Samstag in Hafnarfjördur. "Es ist sicher unsere schwierigste Quali-Aufgabe in den letzten Jahren. Aber wir können das schaffen, wenn wir daran glauben", gab sich Kapitän Nikola Bilyk optimistisch. Die Statistik ist eindeutig: In bisher 23 Spielen gab es 5 Siege, 2 Unentschieden und 16 Niederlagen.

Hutecek und Zivkovic wieder dabei

Im März musste sich ein stark verjüngtes Team im ersten Quali-Play-off zu zwei relativ knappen Siegen gegen Außenseiter Estland kämpfen, nun hat Teamchef Ales Pajovic zwei wichtige Akteure mehr zur Verfügung: Mittemann Lukas Hutecek ist nach einer Verletzung ebenso wieder dabei wie der rechte Rückraumspieler Boris Zivkovic, der gegen Estland wegen der Geburt seines Kindes fehlte. "Da bin ich sehr froh", meinte Pajovic, dem aber nach wie vor etwa Routinier Janko Bozovic fehlt.

Defensive ist der Schlüssel

Das Um und Auf werde aber wie immer eine saubere Defensivleistung sein. "Wenn die Abwehr gut spielt, so wie gegen Estland, dann ist auch der Tormann gut", erinnerte Pajovic an die jüngsten Partien. Da hatte der im Team noch unerfahrene Ralf Patrick Häusle von Bregenz eine gute Figur abgegeben. "Er hat das super gemacht", lobte Pajovic den Schlussmann, der auch diesmal wieder gefragt sein wird.

Zumindest eine gute Ausgangslage für das Rückspiel will man sich vor vollem Haus in Bregenz erarbeiten. "Das wird eine Riesenaufgabe, aber es sind halt zweimal 60 Minuten, im Handballsport ist immer alles möglich", gab Bilyk an. Ein Erfolg über zwei Partien käme freilich einer kleinen Sensation gleich: "Das wäre etwas ganz Großes gegen eine Nation, die unter den Top-Fünf Europas ist."

Restkarten für das WM-Qualifikationsspiel am Mittwoch, 18 Uhr, Handballarena Bregenz sind unter https://www.ticketmaster.at/event/18441 buchbar.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Handball
  • Österreich - Island: Handball WM-Playoff in Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen