Ortlieb und Graf gewannen Super-G

©VSV
Mit zwei Gold- und zwei Bronzemedaillen im Super-G sind Vorarlbergs alpine Schülerläufer am Donnerstag hervorragend in die österreichischen Schülermeisterschaften, die auf der Reiteralm ausgetragen werden, gestartet.

„Fast“ erwartungsgemäß kamen die Titelgewinne durch Nina Ortlieb (SCA Lech) und Mathias Graf (SV Dornbirn/beide Schüler III).

„Ein Lauf zum Attackieren, und diese Aufgabe haben unsere Läufer hervorragend bewältigt“, resümierte VSV-Präsident Patrick Ortlieb den ersten Renntag bei den österreichischen Schülermeisterschaften. In einem Rennen, das grundsätzlich von sehr knappen Abständen geprägt war, fuhren Nina Ortlieb – mit 0,62 Sekunden Vorsprung – und Mathias Graf – mit 0,51 Sekunden Vorsprung – überlegene Klassensiege ein. Bei den Schülerinnen III fuhren mit Pia Schmid (SV Hohenems) als Sechste und Paulina Wirth (WSV Schruns) fuhren zwei weitere Mädchen unter die Top-ten. Zweibester Läufer in der Klasse Schüler III war Andreas Mathis (SCA Lech) als 15. Graf holte übrigens schon seine zehnte Medaille bei österreichischen Schülermeisterschaften, Ortlieb hält jetzt bei deren sechs.

Bei den Schülerinnen II holte sich Santina Cavada (SC Bürs) Bronze, Katharina Liensberger (SK Rankweil) fuhr auf Platz sieben. Bronze holte auch Michael Lingg (WSV Braz) Pascal Flöry (WSV Schruns) klassierte sich als Fünfter ebenfalls im Spitzenfeld. Eine weitere Medaille verfehlte Philipp Stockhammer (WSV Bartholomäberg) in der Klasse Schüler I um nur drei Hundertstel Sekunden, Thomas Dorner (WSV Andelsbuch) wurde Achter. Die jüngsten Mädchen holten durch Vanessa Nußbaumer (WSV Sibratsgfäll) und Katherina Ratz (SC Bezau) die Ränge sechs und sieben.

 

(VSV/VOL)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ortlieb und Graf gewannen Super-G
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen