Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Orte müssen "gelesen" werden

Silberne Florianimedaille für Bürgermeister Willi Müller.
Silberne Florianimedaille für Bürgermeister Willi Müller. ©Harald Hronek
Eröffnung Zentrum Thüringerberg

Feuerwehr-, Kindergarten- und Vereinszentrum Thüringerberg ist eröffnet.
(amp) “Man muss aus dem Ort heraus in den Ort hineinbauen. Dazu müssen Orte zuerst gelesen werden” zitiert Architekt Bruno Spagolla anlässlich der offiziellen Eröffnung des neuen multifunktionalen Zentrums in Thüringerberg den Schweizer Peter Zumthor und schließt damit den Kreis seiner Überlegungen bei der Planung. Spagolla ist quasi Thüringerberger “Hofbaumeister” und Ortsgestalter. Nach der Renovierung des Gasthof “Sonne” und dem Neubau des “Sunna”-Saales schließt Spagolla den neuen Baukörper straßenseitig an und schafft damit in der “Streusiedlung” einen Ortskern. “Wir haben einen räumlich spürbaren Mittelpunkt geschaffen”, sieht Spagolla dadurch städtebaulichen Charakter und bedankt sich besonders bei GR Herbert Reimann als unentwegter “Ideengeber” bei verschiedensten Ausführungsdetails, den Gemeindeverantwortlichen, an der Spitze Bürgermeister Willi Müller.

Kinder, Feuerwehr und Vereine
Ihrer Freude Ausdruck über die neuen Räumlichkeiten geben die Kindergärtler mit Leiterin Afra-Maria Rauch, die Ortsfeuerwehr mit Kommandant Walter Rauch, der Andreas-Chor unter Hildegard Großsteiner-Frei, die Musikschule Blumenegg-Großes Walsertal und die Spielgruppe “Sunnastrahl”. Für Bürgermeister Willi Müller gibt es vom Feuerwehrverband die “Silberne Floriani-Medaille”. Dank seinem Engagement sei es gelungen, Feuerwehr und Kindergarten unter einem Dach zu vereinen, begründet Vetter die Auszeichnung. Bertram Meusburger führt durch das Eröffnungsprogramm, der Musikverein unter Edith Stuchly umrahmt den Festakt musikalisch. Die Thüringerberger Bevölkerung und zahlreiche Interessierte von auswärts nützen den Tag der offenen Tür, um das Gebäude und seine Einrichtungen in Augenschein zu nehmen. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 3 Millionen Euro.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Thüringerberg
  • Orte müssen "gelesen" werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen