Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Ore Ore“ für Mäschgerle

Der Kasperl (2. von li.) begeisterte auch Anna, Hanna, Mia und Luisa.
Der Kasperl (2. von li.) begeisterte auch Anna, Hanna, Mia und Luisa. ©Walter Moosbrugger
Der Kinderball im Festspielhaus wurde auch heuer wieder regelrecht gestürmt.
Kinderball

Was wäre die fünfte Jahreszeit in der Landeshauptstadt ohne den bereits traditionellen ORE ORE Kinderball auf der Werkstattbühne des Bregenzer Festspielhauses? Diese Frage müssen sich die Kinderball-Organisatoren rund um Ex-Prinzessin Sandra Corona und ORE ORE Obmann Mandy Strasser glücklicherweise nicht stellen, gelingt es doch seit zwanzig Jahren, einen erlebnisreichen Nachmittag für hunderte kleine „Mäschgerle“ zu organisieren. Ins Leben gerufen wurde dieses Großereignis für die kleinen Mäschgerle im Jahre 1998 von Susanne Scharax, die anlässlich des runden Jubiläums geehrt wurde.

 

Buntes Programm

Ob verkleidet als Prinzessin, Fee, Hexen, Zauberer, Clown oder Indianer – die Kleinen hatten sichtlich Spaß im großen Saal. Das Programm bot vom Besuch des Kasperls über eine fetzige Kinderdisco bis hin zum traditionellen Auftritt des Bregenzer Prinzenpaares samt Gefolge und Fanfarenzug allerhand. Mit Limo, Krapfen und Hot-Dogs wurden Hunger und Durst gestillt, ehe es nach vielem Tanzen, Schauen, Springen und Mitsingen zum Nachhause-Gehen auch noch ein Geschenkesäckchen gab. Und so verwundert es nicht, dass die Kinder samt begleitenden Mamas, Papas, Omas oder Opas am Ende glücklich und zufrieden wirkten und sich sicher waren, dass der ORE ORE Kinderball „das absolut Beste im Bregenzer Fasching“ ist.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • „Ore Ore“ für Mäschgerle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen