Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Optimismus bei Trennung

Der gefährlichste Teil der Operation zur Trennung eines am Kopf zusammengewachsenen Zwillingspaares in Singapur ist erfolgreich überstanden.

Die Ärzte verpflanzten eine fingerdicke Vene aus dem Bein einer der Schwestern als Ersatzstück für gemeinsame Blutgefäße, anschließend konnte mit der Trennung der Gehirne der Zwillinge begonnen werden, wie die Klinik mitteilte. Der Zustand der 29-jährigen Iranerinnen sei stabil und die Ärzte zeigten sich „vorsichtig optimistisch“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Optimismus bei Trennung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.