AA

Oppositionsprotest gegen Dornbirner Messeeröffnung

©VMH
Dornbirn - Die Vorarlberger Oppositionsparteien SPÖ, FPÖ und Grüne haben am Mittwoch in einem gemeinsamen offenen Brief an Vorarlbergs Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V) "in aller Entschiedenheit" gegen die Art und Weise der Eröffnung der Dornbirner Messe protestiert.

Wie die Eröffnung von Sausgruber und Wirtschaftsminister Martin Bartenstein (V) “ungeniert als Wahlkampfbühne missbraucht” worden sei, “geht über das tolerierbare Maß weit hinaus”, so SPÖ-Vorsitzender Michael Ritsch, Grünen-Sprecher Johannes Rauch und FPÖ-Obmann Dieter Egger.

Man protestiere gegen die “parteipolitische Vereinnahmung” der Messeeröffnung und gehe davon aus, “dass sich derartiges künftig nicht mehr wiederholen wird – auch und gerade, weil die Versuchung im kommenden Jahr, wenn Landtagswahlen anstehen, besonders groß sein wird”. Die Dornbirner Messe habe sich über die Landesgrenzen hinaus einen hervorragenden Ruf erworben, die parteipolitische Vereinnahmung schade diesem guten Ruf und müsse in Zukunft unterbleiben, so die Opposition.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Oppositionsprotest gegen Dornbirner Messeeröffnung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen