Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Open-Source-Kachelspiel "2048" als Vorarlberg-Edition

Das Browser-Spiel gibt es auch als VOL.AT-Edition.
Das Browser-Spiel gibt es auch als VOL.AT-Edition. ©Screenshot
In nur 18 Tagen hat das Browser-Spiel "2048" schon mehr als sieben Millionen Menschen in seinen Bann gezogen. Das Besondere an dem Kachelspiel: Es ist Open Source, kann also von jedem Entwickler adaptiert werden. Auch VOL.AT hat eine eigene Version mit Vorarlberger Kacheln gestaltet.
Die VOL.AT-Edition

Entwickelt wurde das Spiel laut 20min.ch von Gabriele Cirulli innerhalb eines Wochenendes, wobei sich der Programmierer von anderen Puzzle-Spielen wie “1024” oder “Thress” inspirieren ließ. Geld will der 19-jährige Italiener mit “2048” aber nicht verdienen, auch eine App wird es nicht geben. Dafür stellt er anderen Programmierern das Spiel als Open Source zur Verfügung, somit kann es beliebig weiterentwickelt werden.

Überaus beliebt

Nicht einmal einen Monat ist es her, seit Cirulli “2048” online gestellt hat. Und es erfreut sich großer Beliebtheit: Schon 7 Millionen Menschen haben laut 20min.ch insgesamt mehr als 75 Millionen Runden gespielt.

Einfaches Spielprinzip

Das Prinzip ist denkbar einfach. Der Spieler startet auf einer 4×4-Felder großen Fläche und zwei Kacheln mit der Zahl “2”. Durch Verschieben muss man gleiche Zahlenkacheln solange miteinander addieren, bis ein Feld den Wert 2048 erhält. Es können nur benachbarte Kacheln addiert werden und ständig kommen neue hinzu. Sobald man nichts mehr verschieben kann, hat man verloren.

Die Vorarlberg-Edition

So einfach es klingt, zur Zahl 2048 zu kommen, die Erfolgsquote liegt laut dem Entwickler bei einem Prozent. Spaß macht das Spiel trotzdem. Und weil Zahlen auf die Dauer langweilig werden, hat VOL.AT das Spiel für Vorarlberg-Fans mit Bildern aus dem Ländle aufgepeppt (optimiert für Mozilla Firefox und Google Chrome). Einfach statt zwei Zahlen gleiche Bilder miteinander verbinden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Open-Source-Kachelspiel "2048" als Vorarlberg-Edition
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen