AA

ÖOC-Norm im Visier

Olympia-Quotenplätze für Athen haben Wolfram Waibel, Thomas Farnik, Mario Knögler und Christian Planer schon erobert, zur endgültigen Qualifikation gilt es die Normen des Österreichischen Olympischen Comites zu erfüllen.

Die ersten Chancen bieten sich dem Quartett bei den Weltcups in Bangkok (ab Samstag) bzw. in Syndey (ab 2.3.). „Der Formaufbau passt, alle bringen Spitzenleistungen”, sagte Verbands-Sportwart Rudolf Rieser. Auch Wolfgang Psenner und Monika Haselsberger, für die der Schützenbund auf eine Wild Card für Olympia hofft (Entscheidung Anfang Mai), machen die Reise mit.

Knögler, der bei den Sommerspielen 2000 drei Mal das Finale um einen Platz verpasst hat, hat auch gute Erinnerungen an Sydney. Dort hat der 24-jährige Oberösterreicher 2002 seinen dritten Weltcupsieg gefeiert und ist optimistisch, dass es auch mit dem ÖOC-A-Kaderlimit klappt. „Ich hoffe, dass das nur eine Formsache ist.”

Links zum Thema:
Vorarlberger Schützenbund
Österreichischer Schützenbund

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • ÖOC-Norm im Visier
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.