AA

Olympique Lyon zieht als letztes Team ins CL-Achtelfinale ein

Lyon reicht Remis in der Ukraine
Lyon reicht Remis in der Ukraine ©AP
Das letzte verbliebene Achtelfinalticket in der UEFA Champions League sicherte sich Olympique Lyon mit einem 1:1 bei Shaktar Donezk.

Am letzten Spieltag der Gruppenphase in der UEFA Champions League waren in den Gruppen E bis H nur noch wenige Entscheidungen offen, ein einziges Ticket für das Achtelfinale galt es noch zu vergeben.

Fekir schießt Lyon ins Achtelfinale

Dieser letzte freie Platz in der K.O.-Phase wurde im direkten Duell zwischen Shaktar Donezk gegen Olympique Lyon ausgespielt. Die Ukrainer benötigten einen Sieg, um die Franzosen noch vom zweiten Rang der Gruppe F zu verdrängen. Die Partie wurde aufgrund des aufrechten Kriegsrecht im Osten des Landes in die Hauptstadt Kiew verlegt, bei winterlichten Bedingungen verzögerte sich der Anstoß um einige Minuten.

Moares brachte die Gastgeber nach 22 Minuten in Front, in weiterer Folge wurden die Franzosen aber immer stärker. Der verdiente Ausgleich durch Fekir (65.) war die logische Folge. Dies war dann auch gleichzeitig der Endstand in dieser entscheidenden Partie, während Lyon sich auf das Achtelfinale vorbereiten darf, geht es für die Ukrainer in der Europa League weiter.

Manchester City drehte gegen die TSG Hoffenheim einen 0:1-Rückstand und gewann am Ende dank eines Doppelpacks von Sane (45. bzw 61.) mit 2:1. Der Sieg in Gruppe F ging also an die Truppe von Starcoach Pep Guardiola.

Gruppensieg geht an Bayern

In Amsterdam ging es zwischen Ajax und dem FC Bayern um den Sieg der Gruppe E. Lewandowski brachte den deutschen Rekordmeister zwar in Führung (13.), die Niederländer drehten mit einer beeindruckenden Vorstellung aber die Partie zwischenzeitlich zu ihren Gunsten. Nach etwas mehr als einer Stunde glich Tadic nach einem herrlichen Angriff aus, danach flogen zunächst ÖFB-Legionär Max Wöber (Ajax) als auch Thomas Müller (FCB) jeweils mit berechtigten roten Karten vom Platz. Als Tadic neun Minuten vor dem Ende aus einem Strafstoß das 2:1 für Ajax besorgte, rechneten schon viele mit der Entscheidung. Nur vier Minuten später gab es auch Elfmeter auf der Gegenseite, den Lewandowski ebenfalls souverän verwandelte. Einen Ballverlust der Holländer nutzte dann noch Coman, der die Kugel zum 3:2 aus Sicht der Münchner in die Maschen hämmerte (90.). Damit war diese verrückte Partie aber noch lange nicht vorbei, ein Eigentor von Süle brachte in der Nachspielzeit den 3:3-Endstand. Für die Bayern reichte dieser Zähler zum Gruppensieg, Ajax steht als Gruppenzweiter natürlich ebenfalls in der K.O.-Phase.

Das Parallelspiel zwischen Benfica Lissabon und AEK Athen endete mit einem 1:0-Erfolg der Portugiesen, für die es in der Europa League weitergeht.

Bern überrascht gegen Juventus

Für den Schweizer Meister YB ging die erste Teilnahme an der Königsklasse mit dem Heimspiel gegen Juventus Turin zu Ende. Und die Eidgenossen feierten gegen Ronaldo & Co. einen sensationellen 2:1-Erfolg. Beide Tore beim ersten Sieg in der Champions League erzielte Hoarau (30./Elfmeter bzw. 68.), der Anschlusstreffer durch Dybala (80.) änderte an dieser Tatsache nichts mehr. Für die Italiener hatte die Niederlage aber schlussendlich keine Konsequenzen, da zeitgleich auch Manchester United beim FC Valencia mit 1:2 unterlag. Damit sicherte sich Juve den Gruppensieg in Pool H.

Titelverteidiger mit Heimblamage

Real Madrid und der AS Roma standen bereits vor den heutigen Spielen fix im Achtelfinale, während sich Viktoria Pilsen und ZSKA Moskau im Fernduell um den dritten Platz und der damit verbundenen Qualifikation zur UEFA Europa League bekämpften. Diesen dritten Rang eroberte am Ende Viktoria Pilsen, die Tschechen gewannen zu Hause gegen den AS Rom mit 2:1. Damit klassierte sich Pilsen vor ZSKA Moskau, den Russen nutzte ein sensationeller 3:0-Erfolg bei Real Madrid nichts. Das direkte Duell sprach schlussendlich für die Tschechen, die damit im Frühjar in der Europa League einsteigen werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Olympique Lyon zieht als letztes Team ins CL-Achtelfinale ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen